Veranstaltungen am Museum für Naturkunde

Demnächst im Museum

Termine und Event's im Museum

19.08.2022 10:00 - 11:30 Uhr
Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte
22.08.2022 10:00 - 11:30 Uhr
Waldboden - Gedächtnis der Natur
24.08.2022 10:00 - 11:30 Uhr
Rätselhafte Wunder der Natur
26.08.2022 10:00 - 11:30 Uhr
Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte

Juli 2022 August 2022 September 2022
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
2
 
4
 
6 7
 
 
 
11
 
 
13 14
 
 
 
18
 
20 21
 
23
 
25
 
27 28
29 30 31        
  • Sonderausstellung
  • Aktivitäten auf der Grabung
  • Führung
  • Arbeitsgemeinschaft
  • Angebote der Museumspädagogik
  • Sonderveranstaltung

Veranstaltung(en) - August 2022

10:00 - 11:30 Uhr | Waldboden - Gedächtnis der Natur

 

Waldboden - Gedächtnis der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Hast du gewusst, dass sich in einer Hand voll Erde aus dem Waldboden mehr Lebewesen befinden, als es Menschen auf der Welt gibt? Dass der Waldboden Wasser reinigt und sogar „atmen“ kann? Mit kleinen Experimenten erkunden wir die verborgene Welt unter unseren Füßen und schauen auch, wie diese vor 291 Millionen Jahren ausgesehen hat.

Kreativangebot: Basteln eines Regenwurm-Lesezeichens

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 6 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Rätselhafte Wunder der Natur

 

Rätselhafte Wunder der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Forscher versuchen seit Jahrhunderten unserer Erde ihre Geheimnisse zu entlocken und knifflige Fragen zu beantworten. Mit Geduld, Kreativität und Experimenten kommen sie den Rätseln der Natur auf die Spur. Werde auch du zum Forscher und versuche die spannenden Quizfragen und Experimente auf dem Grabungsgelände zu lösen.

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte

 

Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Im Sommer sind geflügelte und krabbelnde Insekten zu hören und zu sehen. In der Wiese, im Wald, am See – überall finden wir sie. Dort, wo Wasser ist, können auch flinke Libellen vorbeisausen. Diese gab es sogar schon vor 300 Millionen Jahren. Damals konnten sie viel größer werden als heute. Wir wollen uns auf die Spur der riesigen Flugkünstler begeben und herausfinden, warum sie so groß wurden.

Kreativangebot: Nassfilzen einer Libelle

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 10 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Waldboden - Gedächtnis der Natur

 

Waldboden - Gedächtnis der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Hast du gewusst, dass sich in einer Hand voll Erde aus dem Waldboden mehr Lebewesen befinden, als es Menschen auf der Welt gibt? Dass der Waldboden Wasser reinigt und sogar „atmen“ kann? Mit kleinen Experimenten erkunden wir die verborgene Welt unter unseren Füßen und schauen auch, wie diese vor 291 Millionen Jahren ausgesehen hat.

Kreativangebot: Basteln eines Regenwurm-Lesezeichens

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 6 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

19:00 - 20:30 Uhr | Die Faszination versteinerter Wälder - Ästhetik und Botschaft Jahrmillionen alter Datenspeicher

 

Der Direktor des Museums für Naturkunde Chemnitz, Prof. Dr. Ronny Rößler, hält am 9. August um 19 Uhr einen öffentlichen Abendvortrag. Er spricht anlässlich der 11. Internationalen Konferenz zur Analyse geologischer und umweltrelevanter Materialien in Deutschland über die bezaubernde Ästhetik versteinerter Hölzer, deren Aussagekraft zur Rekonstruktion natürlicher wie evolutiver Prozesse als auch über die Verwendung der fossilen Pflanzenbelege als langfristiger und nachhaltiger Datenspeicher.

Veranstaltungsort: Schlossplatzquartier Freiberg, Prüferstrasse 2, 09599 Freiberg

 

10:00 - 11:30 Uhr | Rätselhafte Wunder der Natur

 

Rätselhafte Wunder der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Forscher versuchen seit Jahrhunderten unserer Erde ihre Geheimnisse zu entlocken und knifflige Fragen zu beantworten. Mit Geduld, Kreativität und Experimenten kommen sie den Rätseln der Natur auf die Spur. Werde auch du zum Forscher und versuche die spannenden Quizfragen und Experimente auf dem Grabungsgelände zu lösen.

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte

 

Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Im Sommer sind geflügelte und krabbelnde Insekten zu hören und zu sehen. In der Wiese, im Wald, am See – überall finden wir sie. Dort, wo Wasser ist, können auch flinke Libellen vorbeisausen. Diese gab es sogar schon vor 300 Millionen Jahren. Damals konnten sie viel größer werden als heute. Wir wollen uns auf die Spur der riesigen Flugkünstler begeben und herausfinden, warum sie so groß wurden.

Kreativangebot: Nassfilzen einer Libelle

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 10 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

18:00 - 19:30 Uhr | Im Revier des Seeadlers. Ein Vortrag von und mit 'Darss-Fotograf' Mario Müller

 

Mario Müller ist Vogelwart und freiberuflicher Natur- und reisefotograf. Mit Chemnitz ist er auf ganz besondere Weise verbunden. Er war leidenschaftlicher Ornithologe der damaligen Station Junge Naturforscher Karl-Marx-Stadt und wirkte selbst als Leiter einer Arbeitsgemeinschaft Ornithologie. Seit 1990 ist er Naturschutzwart im Landkreis Nordvorpommern, seit 2010 Mitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen und seit 2019 schließlich Vogelwart auf der Vogelschutzinsel Kirr im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Seine Fotos nehmen die Gäste des kostenfreien Abendvortrages auf eine Reise in das Review des Seeadlers mit.

Termin: 12. August, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Tietz, 3. Etage, Veranstaltungssaal

Eintritt: kostenfrei

 

10:00 - 11:30 Uhr | Waldboden - Gedächtnis der Natur

 

Waldboden - Gedächtnis der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Hast du gewusst, dass sich in einer Hand voll Erde aus dem Waldboden mehr Lebewesen befinden, als es Menschen auf der Welt gibt? Dass der Waldboden Wasser reinigt und sogar „atmen“ kann? Mit kleinen Experimenten erkunden wir die verborgene Welt unter unseren Füßen und schauen auch, wie diese vor 291 Millionen Jahren ausgesehen hat.

Kreativangebot: Basteln eines Regenwurm-Lesezeichens

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 6 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

14:00 - 15:30 Uhr | Unsere wilden Wälder

 

Unsere wilden Wälder Luchs, Wolf & Wildkatze (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Wir tauchen in die Welt unserer heimischen Wälder ein und begeben uns auf die Spuren seltener Wildtiere. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach: Warum hat der Luchs Pinselohren? Woher stammt die Angst vor dem Wolf? Wie unterscheiden sich Wild- und Hauskatzen?

Kreativangebot: Basteln von Luchsohren

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; Materialkosten: 1 Euro; ab 7 Jahre; max. 25 Kinder

nur unter Voranmeldung: Isabelle Ehle (Tel.: 0371 488-4555, E-Mail: ehle@naturkunde-chemnitz.de

 

 

10:00 - 11:30 Uhr | Rätselhafte Wunder der Natur

 

Rätselhafte Wunder der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Forscher versuchen seit Jahrhunderten unserer Erde ihre Geheimnisse zu entlocken und knifflige Fragen zu beantworten. Mit Geduld, Kreativität und Experimenten kommen sie den Rätseln der Natur auf die Spur. Werde auch du zum Forscher und versuche die spannenden Quizfragen und Experimente auf dem Grabungsgelände zu lösen.

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte

 

Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Im Sommer sind geflügelte und krabbelnde Insekten zu hören und zu sehen. In der Wiese, im Wald, am See – überall finden wir sie. Dort, wo Wasser ist, können auch flinke Libellen vorbeisausen. Diese gab es sogar schon vor 300 Millionen Jahren. Damals konnten sie viel größer werden als heute. Wir wollen uns auf die Spur der riesigen Flugkünstler begeben und herausfinden, warum sie so groß wurden.

Kreativangebot: Nassfilzen einer Libelle

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 10 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Waldboden - Gedächtnis der Natur

 

Waldboden - Gedächtnis der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Hast du gewusst, dass sich in einer Hand voll Erde aus dem Waldboden mehr Lebewesen befinden, als es Menschen auf der Welt gibt? Dass der Waldboden Wasser reinigt und sogar „atmen“ kann? Mit kleinen Experimenten erkunden wir die verborgene Welt unter unseren Füßen und schauen auch, wie diese vor 291 Millionen Jahren ausgesehen hat.

Kreativangebot: Basteln eines Regenwurm-Lesezeichens

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 6 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Rätselhafte Wunder der Natur

 

Rätselhafte Wunder der Natur (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Forscher versuchen seit Jahrhunderten unserer Erde ihre Geheimnisse zu entlocken und knifflige Fragen zu beantworten. Mit Geduld, Kreativität und Experimenten kommen sie den Rätseln der Natur auf die Spur. Werde auch du zum Forscher und versuche die spannenden Quizfragen und Experimente auf dem Grabungsgelände zu lösen.

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 15 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

10:00 - 11:30 Uhr | Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte

 

Riesenlibellen - flinke Jäger der Lüfte (Ferienangebot für Einzelbesucher)

Im Sommer sind geflügelte und krabbelnde Insekten zu hören und zu sehen. In der Wiese, im Wald, am See – überall finden wir sie. Dort, wo Wasser ist, können auch flinke Libellen vorbeisausen. Diese gab es sogar schon vor 300 Millionen Jahren. Damals konnten sie viel größer werden als heute. Wir wollen uns auf die Spur der riesigen Flugkünstler begeben und herausfinden, warum sie so groß wurden.

Kreativangebot: Nassfilzen einer Libelle

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden; ab 7 Jahre, max. 10 Kinder

nur unter Voranmeldung: Anne Förster (Tel.: 0371 488-4557, E-Mail: fenster@naturkunde-chemnitz.de

Veranstaltungsort: Fenster in die Erdgeschichte | Glockenstraße 16

Hinweise: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Termindetails

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97