via regia – Die Straße der Arten

Das Nashorn Clara © Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

Vom 04. Mai bis zum 30. Juli 2017

Nashörner, Pastorenkraut und der Schwarze Tod waren auf der alten Handelsstraße via regia unterwegs. Jahrhundertelang war sie die wichtigste Verbindung zwischen Ost- und Westeuropa. Die neuen Arten, darunter viele blinde Passagiere, beeinflussten sowohl die Naturlandschaft als auch das Leben der Menschen. Folgen Sie der „Straße der Arten“ vom Mittelalter bis heute. Begegnen Sie seltenen Exponaten und ungewöhnlichen Geschichten, wie die vom Indischen Panzernashorn Clara, das im 18. Jahrhundert als Besucherattraktion in vielen europäischen Städten zur Schau gestellt wurde. Erfahren Sie, wie man mit einer Pflanze blau macht und durch eine Laus rot wird, woher der Karpfen stammt und wohin die riesigen Rinderherden zogen. Die Ausstellung zeigt die Auswirkungen von Handel und Reisen auf das Leben am Wegesrand – unterhaltsam für die ganze Familie.

Schauen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Die Wanderausstellung wurde vom SENCKENBERG Museum für Naturkunde Görlitz konzipiert.

In unserem Faltblatt finden Sie alle Informationen über unsere museumspädagogischen Angebote während der Sonderausstellung.

Zurück

Museum für Naturkunde Chemnitz | Moritzstraße 20, 09111Chemnitz
Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr | Sa, So 10-18 Uhr
www.naturkunde-chemnitz.de | info@naturkunde-chemnitz.de
Tel. 0371 - 488 45 51 | Fax 0371 - 488 45 97